Hotel Schweizerhof und Hotel Bellevue

Das Hotel Schweizerhof (links auf dem obigen Bild) wurde 1844 als Hotel Weber gebaut (Johann Jakob Weber hatte das erste Hotel gebaut, Franz Wegenstein übernahm die Pacht im Jahre 1858 und gab ihm den Namen Hotel Schweizerhof (Quelle: Robert Pfaff, der auch ein Buch ueber den Tourismus am Rheinfall geschrieben hat.) Es ist dann bis 1914 weitergeführt worden. (Wegenstein heiratete 1864 Victorine Louise Bleuler, die einzige Erbtochter des Landschaftswahlers Louis Bleuler (1792-1850)). Weil die Bahnlinie 1897 eröffnet wurde, verkaufte Wegenstein 1899 beide Liegenschaften Schweizerhof und Bellevue. Hotel Schweizerhof schloss die Pforten 1913. Von 1915-1933 war es das Erziehungsinstitut Rhenania. Es wurde 1954 abgebrochen. Quelle. Das Hotel Bellevue am Rheinfall wurde 1862 gebaut. Im Jahre 1890 wurde der Turm angebaut. Bruno Sternegg hat viele Fotos auf dieser Seite. Links ist eine Postkarte aus dem Jahre 1929, die das Institut Rhenania erwähnt. Rechts ist eine Postkarte, die das Hotel Bellevue mit Turm zeigt. Die beiden Postkarten suggerieren, dass die zwei Bauten am gleichen Ort sind. Die Maler haben sich offensichtlich Freiheiten erlaubt. Der Ausschnitt ist praktisch identisch, als ob einer der Maler das andere Bild als Vorlage benutzt hätte.
Der folgende Ausschnitt aus einer Foto vom Fotoarchiv zeigt, dass die zwei Gebäude tatsächlich zusammen existierten. Die Foto ist vom Jahre 1890, als der Turm angebaut worden ist. Und hier ein Blick aus einem Klassenzimmer des Erziehungsinstituts Rhenania aus dem Jahre 1915. Fotoarchiv. Aus dem Schaffhauser Stadtarchiv stammt dei folgende Anzeige: Institut Rhenania Neuhausen im ehemaligen Hotel Schweizerhof: Maturitaet, Handel, Moderne Sprachen, Handelsmatueritaet, Elementar und Sekundarschule Spezialkurs fuer Fremde.